power to the people

Ägyptische Revolution 25.01.2011


Power to the people ist im Moment leider vergriffen. Bestellungen werden frühstens im Februar 2013 verschickt.

Eines der sicherlich prägnantesten politischen Ereignisse 2011 war die Revolution in Ägypten. Vorausgegangen war die Revolution in Tunesien 2010/2011. Dadurch inspiriert erfolgte im Januar  2011 ein politischer Umsturz, der durch Massenproteste unterschiedlicher Teile der ägyptischen Bevölkerung bewirkt wurde. Der Aufstand begann am 25. Januar 2011, dem "Tag des Zorns". Er ist Teil einer bis heute andauernden Protestwelle in der arabischen Welt.

Christian Minke zeigt in dem Bildband «power to the people» seine Eindrücke des Aufstandes. Er befand sich während dieser Zeit im Rahmen einer mehrmonatigen Reise durch den mittleren Osten in Ägypten. Als es am 25.01. zu den ersten heftigen Ausschreitungen in Kairo kam, fasste er den Entschluss, die Ereignisse der folgenden Tage als autonomer Journalist zu dokumentieren.

Seine Fotografien zeichnen ein unverstelltes, kämpferisches Bild der Revolution, werfen einen ungewohnten, mit Spannung geladenen Blick auf die Geschehnisse und bilden einen Gegenpol beziehungsweise eine Erweiterung der Aufnahmen, die zu dieser Zeit in den Medien kursierten.
 Eingebettet in die globalen Umsturzbestrebungen vieler Menschen hat das Thema auch in Ägypten nichts an Aktualität eingebüßt. Freiheit und Demokratie werden nach wie vor mit Gewalt unterdrückt, das Militär greift härter denn je durch.

«power to the people» zeigt die utopische Kraft die Menschen inne wohnt wenn sie gemeinsam für eine Sache kämpfen, aber auch die Schwierigkeit aus festgefahrenen poltitischen Strukturen zu entkommen.

Fotografie: Christian Minke
Gestaltung: Melville Brand Design München
Laura Klohn, Johannes König & Christian Minke

Vorschau: Melvilledesign

<- zurück

power to the people - Christian Minke

ISBN 978-3-905984-08-8 | Seiten: 102 | Preis: Fr. 18,00

a propos - kritischer Verlag Bern | info(at)apropos-verlag.ch
Entwicklung und Design - dev:art | info(at)devart.ch